LernKULTUR – Berufsorientierung

Jahrgang 8

Sich orientieren

  • Verschiedene Berufsfelder kennen lernen
  • Sich selbst in Arbeitsbeziehungen erleben
  • Sich gut bewerben

 

Bewerbungstraining

Bereits unsere Schüler*innen aus dem Jahrgang 8 sind intensiv gefordert, sich mit Fragen rund um die Bewerbung auseinander zu setzen. Fächerverbindend wird ein Lebenslauf erstellt und für die Bewerbung auf die drei Praktika das Anschreiben erstellt. Dies wird ausführlich im Unterricht behandelt und geübt. Unter Nutzung der schuleigenen Serverstruktur IServ werden die Unterlagen gespeichert und können sowohl in der Schule als auch von zu Hause aus bearbeitet werden. Vor Beginn des ersten Praktikums führen wir in Zusammenarbeit mit einem zertifizierten Partner einen Trainingstag durch, der die Schüler*innen für ihre Kontaktaufnahme mit dem Praktikumsunternehmen stärken soll. Geeignete Verhaltensweisen und ein positives Auftreten werden besprochen und im Rollenspiel geübt.
Flyer Jump-Trainings (PDF)

Praktikum Berufsfelder (Gesundheit und Soziales, Handwerk, kaufmännischer Sektor)

Wir legen viel Wert auf praktisches Erleben und die reale Begegnung mit außerschulischen Kooperationspartnern, weil dies nach unserer Erfahrung besonders nachhaltige Eindrücke hinterlässt. Das Praktikum hat daher bei uns einen hohen Stellenwert. Unsere Schüler*innen absolvieren im Verlauf des 8. Schuljahres drei fünftägige Praktika, während der sie Berufe in den Feldern Gesundheit und Soziales, Handwerk sowie dem kaufmännischen Sektor erkunden. Bei der Wahl der Praktikumsplätze sollen mindestens zwei der drei Felder verpflichtend abgedeckt werden. Unsere Zielsetzung hierbei ist einerseits ein erster Kontakt mit der Berufswelt und andererseits liegt der Schwerpunkt auf dem Kennenlernen von Berufen, die ohne diese Vorgabe für die Schüler*innen nicht in die engere Wahl kämen. Diese besondere Gelegenheit, sich in ganz unterschiedlichen beruflichen Sparten zu erleben, führt immer wieder zu überraschenden und durchaus positiven Erkenntnissen der Praktikant*innen. Die Praktika werden frühzeitig und fächerverbindend in der Schule vorbereitet. Die Lernbegleiter*innen unterstützen tatkräftig und individuell bei der Praktikumsplatzsuche. Im Rahmen des Bewerbungstrainings wird die telefonische und persönliche Kontaktaufnahme mit den Betrieben geübt und die schriftliche Bewerbung formuliert. Ein wesentlicher Inhalt der Nachbereitung des Praktikums ist die gegenseitige Präsentation der Praktikumserfahrungen aus den unterschiedlichen Sparten. Zusätzlich erhalten die Lernenden von den 9Klässlern wertvolle Infos zu deren Praktikumserfahrungen im Rahmen einer jahrgangsübergreifenden Präsentation, die nach dem Betriebspraktikum in Jahrgang 9 erfolgt. Das alles kann dazu beitragen, Schwellenangst abzubauen, Neugierde zu wecken, um mit viel Motivation das nächste Praktikum zu planen. Die Schüler dokumentieren ihr Praktikum in Form eines Berichts, der in die Benotung mit einfließt.

Berufseinstiegsbegleitung

Unsere Berufseinstiegsbegleiter*innen Frau Helga Hopp, Frau Katja Kreutzmann, Frau Kerstin Seis und Herr Gero Balk-Fano unterstützen unsere Schüler*innen beim Übergang von der Schule in die Ausbildung. In Absprache mit den Lernbegleiter*innen und Sozialpädagog*innen werden in vertrauensvoller Atmosphäre individuelle Beratungs- und Unterstützungsangebote durchgeführt mit dem Ziel, einen erfolgreichen Übergang in eine duale Ausbildung zu erreichen.

Weitere Informationen zu unserer Berufseinstiegbegleitung

(Jahrgang 7-10)

Ende Accordion FAQ

© 2019 Oberschule Lernhaus im Campus - Osterholz-Scharmbeck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok